Wettbewerbe im Vorderladerschießen werden nach den Regeln des MLAIC (Muzzle Loaders Associations International Committee) durchgeführt.

Der Schütze hat bei den Kugelbewerben innerhalb von 30 Minuten 13 Wertungsschüsse abzugeben, wobei von diesen 13 Schüssen die 10 besten gewertet werden. Die 3 Schlechtesten Schüsse werden nicht gezählt und gelten als Streicher, es gibt aber vorher auch keine Probeschüsse.

Damit aus der gereinigten, eingeölten Waffe, eventuelle Fett- oder Ölrückstände aus Lauf, Piston und Zündkanal entfernt werden kann, ist zuerst ein sogenannter „Ölschuss“ erlaubt. Dieser Öl- oder Fettschuss muss der Standaufsicht angesagt werden und darf nur in einer dafür vorgesehenen Zone in den Kugelfang oder Schutzwall abgegeben werden, ansonsten würde er als Wertungsschuss gelten. Jeder abgegebene Schuss wird gewertet und werden mehr als 13 Schüsse – außer dem angesagten Ölschuss – abgegeben, wird für jeden überzähligen Schuss die jeweils höchst erzielte Ringwertung abgezogen.

Um eine einwandfreie Wertung zu erreichen, werden International, und auch bei den größeren nationalen Wettbewerben, zwei nebeneinander befestigte Scheiben beschossen, eine mit 6 und die andere mit 7 Schuss. Werden auf eine Scheibe mehr als 7 Schuss abgegeben, wird die jeweils höchst erzielte Ringwertung auf dieser Scheibe gestrichen.

Da es ja bei Vorderladern unterschiedliche Kalibergrößen gibt, wird nicht wie bei anderen Sparten üblich, ein angerissener Ring aufgewertet, sondern das Zentrum des Kalibers (50%) muss den Ring erreichen um als höhere Wertung zu gelten. Bei Ringgleichheit entscheidet das bessere Schussbild, d.h. Anzahl der 10er, 9er, 8er usw. und bei einem eventuellen Gleichstand (unter den ersten sechs Rängen) wird der entfernteste Schuss vom Zentrum gemessen und die nähere Distanz zum Zentrum gewinnt.

Die Kurzwaffenbewerbe beim Vorderladerschießen (Pistolen u. Revolver) werden einhändig stehend frei, auf 25m bzw. 50m geschossen. Gewehrbewerbe gibt es stehend und kniend auf 50m, liegend auf 100m und mit Schrotflinten auf Wurfscheiben. Es gibt dann noch sogenannte „Long Range“ Bewerbe von 300 bis 1.000 Yards (274 bis 914m), wofür es in Österreich allerdings keine Schießstände dazu gibt.

Kurzwaffen: Einzel-Wettbewerbe

Nr. 5, COMINAZZO

Einzel O und R - Mannschaft Nr. 25 Wogdon (O u/o R) und Nr. 41 Egg (O)
A) Waffe: Freie, einschüssige Steinschloss-Pistole mit glattem Lauf und Laufdurchmesser von mindestens 11 mm (.433“)
B) Visierung: Zeitgenössische Visierung
C) Scheibe: MLAIC-C50-Meter Pistolenscheibe
D) Anschlag: Stehend frei
E) Entfernung: 25 Meter
F) Geschoss: Nur Rundkugel


Nr. 6, KUCHENREUTER

Einzel O und R – Mannschaften Nr.18 Boutet (O) und Nr.33 Forsyth (R)
A) Waffe: Freie, einschüssige Perkussionspistole mit gezogenem Lauf, jedes Kaliber
B) Visierung: Zeitgenössische Visierung des 19. Jahrhunderts
C) Scheibe: MLAIC-C50-Meter Pistolenscheibe
D) Anschlag: Stehend frei
E) Entfernung: 25 Meter
F) Geschoss: Nur Rundkugeln


Nr. 28, TANZUTSU

Einzel O und R – Mannschaft Nr.39 Kunitomo (O u/o R)
A) Waffe: Freie Luntenschloss-Pistole, japanischer Typ mit glattem Lauf, jedes Kaliber, sowie europäischer Typ mit großem Kaliber, wie bei den Originalen.
B) Visierung: Zeitgenössische Visierungen. Die Profile müssen der Originalform entsprechen.
C) Scheibe: MLAIC-C50-Meter Pistolenscheibe
D) Anschlag: Stehend frei
E) Entfernung: 25 Meter
F) Geschoss: Nur Rundkugel


Nr. 7, COLT

Einzel O – Mannschaft Nr. 30 Adams (O)
A) Waffe: Freie Perkussions-Revolver, nur Originale
B) Visierung: Zeitgenössische Visierung, Höhe des Korns nicht eingeschränkt, jedoch muss das Profil der Originalform entsprechen.
C) Scheibe: MLAIC-C50-Meter Pistolenscheibe
D) Anschlag: Stehend frei
E) Entfernung: 25 Meter
F) Geschoss: Rundkugel oder Flachkopfgeschoss


Nr. 12, MARIETTE

Einzel R – Mannschaft Nr. 13 Peterlongo (R)
A) Waffe: Freie Perkussions-Revolver, nur Reproduktionen
B) Visierung: Zeitgenössische Visierungen. Höhe des Korns nicht eingeschränkt, jedoch muss das Profil der Originalform entsprechen.
C) Scheibe: MLAIC-C50-Meter Pistolenscheibe
D) Anschlag: Stehend frei
E) Entfernung: 25 Meter
F) Geschoss: Rundkugel oder Flachkopfgeschoss


Nr. 23, DONALD MALSON

Einzel O oder R
A) Waffe: Freie Perkussions-Revolver, Originale oder Repros; es müssen die gleichen sein, die der Schütze bei den Wettbewerben Mariette oder Colt verwendet hat.
B) Visierung: Zeitgenössische Visierungen. Die Höhe des Korns ist nicht eingeschränkt, jedoch muss das Profil der Originalform entsprechen.
C) Scheibe: MLAIC-C50-Meter Pistolenscheibe
D) Anschlag: Stehend frei
E) Entfernung: 50 Meter
F) Geschoss: Rundkugel oder Flachkopfgeschoss


Nr. 38, REMINGTON

Dieser Wettbewerb wird nicht geschossen, sondern besteht aus den Ergebnissen der geschossenen Revolver-Wettbewerbe Colt oder Mariette (25 Meter) und Donald Malson (50 Meter). In beiden Elementen dieses Wettbewerbes muss dieselbe Waffe verwendet werden.


Nr. 13, PETERLONGO: Mannschaft aus 3 Schützen: Nr. 12 Mariette (R)

Nr. 18, BOUTET: Mannschaft aus 3 Schützen: Nr. 6 Kuchenreuter (O)

Nr. 25, WOGDON: Mannschaft aus 3 Schützen: Nr. 5 Cominazzo (O u/o R)

Nr. 30, ADAMS: Mannschaft aus 3 Schützen: Nr. 7 Colt (O)

Nr. 33, FORSYTH: Mannschaft aus 3 Schützen: No. 6 Kuchenreuter (R)

Nr. 39, KUNITOMO: Mannschaft aus 3 Schützen: Nr. 28 Tanzutsu (O u/o R)

Nr. 41, EGG: Mannschaft aus 3 Schützen: Nr. 5 Cominazzo (O)

Nr. 45, EL ALAMO: Mannschaft aus 3 Schützen: Nr. 23 Donald Malson (O u/o R)

Langwaffen: Einzel-Wettbewerbe

Nr. 1, MIQUELET

Einzel O und R - Mannschaften: Nr.9 Gustav Adolph (O) und Nr.31 Halikko (R)
A) Waffe: Militärische Steinschlossmusketen mit glattem Lauf
B) Visierung: Originale Visierung, keine Kimme!
C) Scheibe: MLAIC-C200 Meter-Gewehrscheibe
D) Anschlag: Stehend frei
E) Entfernung: 50 Meter
F) Geschoss: Nur Rundkugel
G) Wischen: Nicht erlaubt
H) Trichter: Kurzer Trichter


Nr. 2, MAXIMILIAN

Einzel O und R - Mannschaften: Nr. 26 Wedgnock (O) und Nr. 29 Lucca (R)
A) Waffe: Freies Steinschlossgewehr jeden Kalibers
B) Visierung: Zeitgenössische Visierung nach Original-Vorlagen
C) Scheibe: MLAIC C50 Meter Pistolenscheibe
D) Anschlag: Liegend
E) Entfernung: 100 Meter
F) Geschoss: Nur Rundkugel
G) Wischen: Erlaubt
H) Trichter: Erlaubt


Nr. 3, MINIE

Einzel O und R – Mannschaften: Nr. 10 Pauly (O) und Nr. 32 Magenta (R)
A) Waffe: Militärisches Perkussionsgewehr mit Kaliber über 13,5mm (.5315“)
B) Visierung: Visierungen nach Originalausführung
C) Scheibe: MLAIC C50 Meter Pistolenscheibe
D) Anschlag: Liegend
E) Entfernung: 100 Meter
F) Geschoss: Originale Kugeltypen passend zu dieser Militärwaffe
G) Wischen: Nicht erlaubt
H) Trichter: Kurzer Trichter


Nr. 4, WHITWORTH

Einzel O und R - Mannschaft Nr 20 Rigby (O u/o R)
A) Waffe: Perkussions-Freigewehre (die nicht für Pkt. Nr. 3 Minie qualifiziert sind)
B) Visierung: Zeitgenössische Visierung nach Original-Vorlagen. Diopter-Visierungen (vorne und hinten) erlaubt, wenn mit dem Zeitraum übereinstimmend.
C) Scheibe: MLAIC-C50 Meter-Pistolenscheibe
D) Anschlag: Liegend
E) Entfernung: 100 Meter
F) Geschoss: Rundkugel oder jede andere Art Langgeschoss
G) Wischen: Erlaubt
H) Trichter: Erlaubt


Nr. 8, WALKYRIE

Damen Einzel O und R - Mannschaft Nr. 17 Amazons (O u/o R)
A) Waffe: Perkussions-Freigewehr oder militärisches Perkussions-Gewehr
B) Visierung: Entsprechend den Freigewehr oder den Militär-Gewehr-Regeln
C) Scheibe: MLAIC-C50 Meter Pistolenscheibe
D) Anschlag: Liegend
E) Entfernung: 100 Meter
F) Geschoss: Rundkugel oder jede andere Art von Langgeschoss
G) Wischen: Erlaubt
H) Trichter: Erlaubt


Nr. 14, TANEGASHIMA

inzel O und R – Mannschaften Nr 19 Nagashino (O u/o R) und Mannschaft Nr. 27 Nobunaga (O)
A) Waffe: Wangenschaft-Luntenschloss-Muskete mit glattem Lauf jeden Kalibers in der Kategorie „Original“. Freie Luntenschloss-Muskete mit glattem Lauf jeden Kalibers in der Kategorie „Replika“.
B) Visierung: Zeitgenössische Visierung nach Original-Vorlagen.
C) Scheibe: MLAIC-C200-Meter Gewehrscheibe.
D) Anschlag: Stehend
E) Entfernung: 50 Meter
F) Geschoss: Nur Rundkugel
G) Wischen: Erlaubt
H) Trichter: Erlaubt


Nr. 15, VETTERLI

Einzel O und R - Mannschaft Nr 24 Pforzheim (O u/o R)
A) Waffe: Jede Luntenschloss- oder Steinschloss-Muskete sowie jedes Steinschloss- oder Perkussions-Gewehr
B) Visierung: Entsprechend den Vorschriften jeder einzelnen Kategorie
C) Scheibe: MLAIC-C50-Meter Pistolenscheibe
D) Anschlag: Stehend
E) Entfernung: 50 Meter
F) Geschoss: Rundkugel oder jede Art von Langgeschossen
G) Wischen: Erlaubt
H) Trichter: Erlaubt


Nr. 16, HIZADAI

Einzel O und R - Mannschaften Nr. 43 Hibuta (O) und Nr. 44 Hinawa (R)
A) Waffe: Wangenschaft-Luntenschloss-Muskete mit glattem Lauf jeden Kalibers in der Kategorie „Original“. Freie Luntenschloss-Muskete mit glattem Lauf jeden Kalibers in der Kategorie „Replika“.
B) Visierung: Zeitgenössische Visierung nach Original-Vorlagen.
C) Scheibe: MLAIC- C200-Meter Gewehrscheibe.
D) Anschlag: Kniend.
E) Entfernung: 50 Meter.
F) Geschoss: Nur Rundkugeln
G) Wischen: Erlaubt
H) Trichter: Erlaubt


Nr. 36, PENNSYLVANIA

Einzel O und R – Mannschaft Nr.42 Kossuth (O u/o R)
A) Waffe: Freies Steinschloss-Gewehr, jedes Kaliber
B) Visierung: Zeitgenössische Visierung nach Original-Vorlagen
C) Scheibe: MLAIC-C50-Meter Pistolenscheibe
D) Anschlag: Stehend
E) Entfernung: 50 Meter
F) Geschoss: Nur Rundkugel
G) Wischen: Erlaubt
H) Trichter: Erlaubt


Nr. 37, LAMARMORA

Einzel O und R – Mannschaft Nr. 40 Enfield (O u/o R)
A) Waffe: Militärisches Perkussions-Gewehr über 13.5 mm (.5315") Kaliber
B) Visierung: Visierungen in Originalausführung (kleinere Veränderungen sind erlaubt)
C) Scheibe: MLAIC-C50-Meter Pistolenscheibe
D) Anschlag: Stehend
E) Entfernung: 50 Meter.
F) Geschoss: Originale Geschossformen passend zu diesem Militärgewehr
G) Wischen: Nicht erlaubt
H) Trichter: Kurzer Trichter


Nr. 9,   GUSTAV ADOLPH: Mannschaft aus 3 Schützen: Nr. 1 Miquelet-Regeln (O)

Nr. 10, PAULY: Mannschaft aus 3 Schützen: Nr. 3 Minie-Regeln (O)

Nr. 11, VERSAILLES: Zusammensetzung der Mannschaften aus: Nr. 9 Gustav Adolph und Nr. 10 Pauly

Nr. 17, AMAZONS: Mannschaft aus 3 Schützinnen: Nr. 8 Walkyrie-Regeln (O u/o R)

Nr. 19, NAGASHINO: Mannschaft aus 3 Schützen: Nr. 14 Tanegashima-Regeln (R)

Nr. 20, RIGBY: Mannschaft aus 3 Schützen: Nr. 4 Whitworth-Regeln (O u/o R)

Nr. 24, PFORZHEIM: Mannschaft aus 3 Schützen: Nr. 15 Vetterli-Regeln (O u/o R)

Nr. 26, WEDGNOCK: Mannschaft aus 3 Schützen: Nr. 2 Maximilian-Regeln (O)

Nr. 27, NOBUNAGA: Mannschaft aus 3 Schützen: Nr. 14 Tanegashima-Regeln (O)

Nr. 29, LUCCA: Mannschaft aus 3 Schützen: Nr. 2 Maximilian-Regeln (R)

Nr. 31, HALIKKO: Mannschaft aus 3 Schützen: Nr. 1 Miquelet-Regeln (R)

Nr. 32, MAGENTA: Mannschaft aus 3 Schützen: Nr. 3 Minie-Regeln (R)

Nr. 40, ENFIELD: Mannschaft aus 3 Schützen: Nr. 37 Lamarmora (O u/o R)

Nr. 42, KOSSUTH: Mannschaft aus 3 Schützen: Nr. 36 Pennsylvania-Regeln (O u/o R)

Nr. 43, HIBUTA: Mannschaft aus 3 Schützen: Nr. 16 Hizadai-Regeln (O)

Nr. 44, HINAWA: Mannschaft aus 3 Schützen: Nr. 16 Hizadai-Regeln (R)

Wurfscheiben: Einzel-Wettbewerbe

Nr. 21, MANTON

Freie Steinschloss-Flinte jeglichen Kalibers – O und R.
Insgesamt werden 50 Wurfscheiben in zwei separaten Durchgängen (einer am Morgen und einer am Nachmittag des gleichen Tages) von jeweils 25 Wurfscheiben über 5 Positionen innerhalb von 60 Minuten pro Durchgang geschossen. Wo es möglich ist, soll dies auf verschiedenen Schießständen geschehen.


Nr. 22, LORENZONI

Freie Perkussions-Flinte jeglichen Kalibers – O und R.
Insgesamt werden 50 Wurfscheiben in zwei separaten Durchgängen (einer am Morgen und einer am Nachmittag des gleichen Tages) von jeweils 25 Wurfscheiben über 5 Positionen innerhalb von 60 Minuten pro Durchgang geschossen. Wo es möglich ist, soll dies auf verschiedenen Schießständen geschehen.


Wurfscheiben: Mannschafts-Wettbewerbe

Nr. 34, HAWKER
Mannschaften von drei Schützen aus Nr. 21 Manton (O u/o R)

Nr. 35, BATESVILLE
Mannschaften von drei Schützen aus Nr. 22 Lorenzoni (O u/o R)


Nach oben

Anneliese Maurer

UNION Pötting
OÖ Meisterin 2017
Luftgewehr - Seniorinnen